Munition für den Vatikan

Der christliche Kirchenstaat Vatikan verfügt über eine Armee, die die Leibgarde des Papstes darstellt. Besser bekannt ist sie als Schweizer Garde.

 

In ihr dienen ausschließlich Schweizer Offiziere, die katholisch sind und unverheiratet.

 

Diese Soldaten sind die einzigen, die laut Schweizer Gesetzgebung einem anderen Land dienen dürfen, als der Schweiz.

 

Mittlerweile blickt die Garde auf eine mehr als 500 jährige Tradition zurück.

Ausgerüstet mit modernen Waffen besteht natürlich auch Bedarf an Munition.

 

Hier einige Beispiele dieser sehr seltenen Munition:

 

12,7mm Remington Vatikan, Papal, Pontifical, die Patrone der Pabsttruppen im Vaktikankrieg, von 1868, mit Bachmannzündung (Bachmann Brüssel). 

 

7,5 mm Schweiz, Schachtel mit 10 Patronen. Die Schachtel stammt aus dem Jahr 1955.