.22 lfB Schachteln

Einige Beispiele von Schachteln aus der ehemaligen DDR

Zu sehen sind:

 

- .22 Dummy´s in Schachtel, in der zwei Rechen gegeneinandert gelegt sind. 50er Schachtel

 

- .22 mit Gummi-geschoss, 50er Schachtel

 

- diverse 50er Schachtel, wie sie in der DDR gebräuchlich waren.

Hier einige Beispiele der Firma RWS:

Achtung:

 

Die hier gezeigten Leuchtspurpatronen sind seit dem 01.04.2003 verbotene Munition. Sie dürfen heute nur noch mit einer Ausnahmegenehmigung des BKA erworben und besessen werden. Kann man einen Antrag begründen und liegen keine Punkte vor, die gegen die Ausstellung einer solchen Genehmigung sprechen, so stellt sie das BKA in aller Regel auch problemlos aus. Ich habe meine Genehmigung ohne Schwierigkeiten erhalten.

Zu sehen sind:

 

- .22er Schachtel für Iran, nur an einer Seite geöffnet, kann daher nicht von innen begutachtet werden

 

- .22er Schachtel mit Utendoerffer Nennung

 

- .22er Schachtel RWS, OVP, Inhalt daher nicht sichtbar

 

- .22er Schachtel mit Zielmunition aus dem II. Weltkreig

 

- .22 Schrot.22 Leuchtspur (Aufdruck durch Gummistempel)

 

- .22 Hochgeschwindigkeit Hollow Point

 

- .22 Hochgeschwindigkeit

 

- .22 mit Papprechen

 

- .22 mit Papprechen

 

- .22 lfB

 

- .22 mit Gummistempel M auf Packung

 

- .22 Leuchtspur (Aufdruck durch Gummistempel)

 

- .22 Leuchtspur

 

- .22 Leuchtspur

 

- .22 Leuchtspur, für Bundeswehr zu Übungs- und Sportschiessen (Biathlon)

 

- .22 Leuchtspur

 

- .22 in neutraler Packung

 

- .22 Biathlon

 

- .22 Pistol Match

 

- .22 Z (für Zimmer, schießen im Zimmer)

 

- .22 Z (für Zimmer, schießen im Zimmer), mit Papprechen

 

- .22 kurz

 

- .22 kurz